Unicode

Unicode war/ist so selbstverständlich, dass ich mich noch nie gefragt habe, wer das eigentlich macht. Die Schriften, Sprachen, Zeichen aus der ganzen Welt zu sammeln, archivieren und zuzuordnen. Und für alle Nutzer digital kostenlos zugänglich! 109.000 und ein paar zerquetschte Zeichen sind es mittlerweile. Das macht keine Firma, sondern es gibt ein Konsortium aus egagierten Menschen, die neue Einreichungen prüfen, prüfen und noch mal prüfen um diese dann in DIE Datenbank der Welt einzufügen: UNICODE. Naja, und was einmal drin ist, bleibt drin und bekommt eine feste Platzierung, eine Kombi aus Zahlen und Nummern.

Um es mit den Worten des Konsortiums zu sagen:

unicode gibt jedem Zeichen seine eigene Nummer,
systemunabhängig, programmunabhängig, sprachunabhängig.

Spannend. Lese mich grade durch DECODEUNICODE aus dem Hermann Schmidt Verlag (typografie.de), absolut empfehlenswert.

Achja, hier gehts zur offiziellen Webseite: unicode.org

2 Kommentare

  1. Pingback: Etwas Inspiration gefällig? | ach & krach

  2. Pingback: Mitmachen und gewinnen: Unicode Postkarten-Set | Sehenswertes

Was sagst Du dazu? What do you think?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: